Versuri Equilibrium - Der Sturm

Album: Equilibrium - Turis Fratyr



Wie ein Sturm so fegen wir
in die Schlacht hinein!
Das Heer, es singt, der Kampf beginnt,
der Sieg wird unser sein!

Wenn die Schilde krachen, die Schlchter lachen,
der Tod so hart und schnell
Der Wind er trgt mein Stogebet
in die kalte Welt
Das Haupt erhoben, Schwert gezogen,
strz ich in die Flut
Breche mich durch heie Wogen,
mein Schwert starrt rot vor Blut

Die Schlacht, sie tobt so wunderbar
mit berstender Gewalt!
Feurig blitzend, donnernd krachend,
naht das Ende bald!

Wenn die Schilde krachen, die Schlchter lachen,
der Tod so hart und schnell
Der Wind er trgt mein Stogebet
in die kalte Welt
Das Haupt erhoben, Schwert gezogen,
strz ich in die Flut
Breche mich durch heie Wogen,
mein Schwert starrt rot vor Blut

Fortgezogen ist die Flut,
die uns feurig barg!
Schau nun vor dich auf das Feld,
des Sturmes letzte Tat!


Lyrics
Aboneaza-te la newsletter
Join the ranks ! LIKE us on Facebook