Versuri GEIST - Durch Lichtlose Tiefen

Album: GEIST - Galeere

Seit Lethe versiegt war und kein Fluss uns mehr aufnahm, trieben wir auf den sieben fremden, großen Wassern der Stille durch lichtlose
Tiefen.
Schon am zweiten Tag, als wir spürten dass der truebe Wind in die falsche Richtung wehte, haengten wir eueren Helden, den tauben
Navigator am schwaerzesten Mast des Schiffes.

Seitdem fuehrt uns der ewig helle Glanz der Sterne durch lichtlose Tiefen.

Am goldenen Wrack des erfuellten Lebens vorbei gingen wir flanieren und mit den bleiernen Schuhen an unseren Fueßen vertrieben wir das
schuetzende Moos vom zersetzten Ruder der zeitlosen Wuerde.

Unsere Saiten sind die Taue mit denen wir uns banden
und jedes Wort der Schrauben peitscht uns voran durch lichtlose Tiefen.

An den blumenlosen Graebern zeitloser Maenner, die vom faulenden Schlick des zersetzten Lebens bis zu den Fluegeln der Engel bedeckt sind,
standen wir mit schimmernden Augen.

Und im schwindenden Licht des Eises folgten uns fliessend die Schemen der Toten durch lichtlose Tiefen.

Weit hinter uns trieben noch ziellos die Koerper der blassen Kinder absurder Gedanken.

Nur wer den Krieg nicht gesehen hat, redet vom Kamof.
Spuert ihr nichtm dass euere kraftlosen Kugeln in eueren Ruecken sich gegen euch richten?

Weil ihr euch tot fuehlt wisst ihr nicht, dass die strahlendsten aller verborgenen Perlen nur unter der Last der Jahrhunderte reifen.

Geht jetzt und streift wie wir durch lichtlose Tiefen.
Lyrics
Aboneaza-te la newsletter
Join the ranks ! LIKE us on Facebook