Versuri LUNAR AURORA - Aasfresser

Album: LUNAR AURORA - Ars Moriendi



Wehmtig kriechend schmeckt der kalte Moder,
im Einklang mit dem emsig schwarzen Fliegenmeer,
nebelschwer.

Trge weht herber, mondbeseelter Wiesenduft
und vom Ahornschatten khl bewacht,
halten gelbe Augen Totenwache diese Nacht.

Zh berzieht bitterses warmes Harz,
am Stamm hinab schon schwarzgewordnes Blut
und lischt somit die letzte Lebensglut.

Irgendwo zwischen Leben und Tod,
entfaltet welker Zauber nun seine Pracht,
zerren Klauen an geplatzten Drmen,
kaum dass der Sensenklang verklungen.

Und in den Baumkronen sitzen schwarzgefiederte Boten,
verknden klaglos das ewige Fest:
Frass

Schnell die schlingende Gier gestillt,
was einst ward hoffnungsvoller Lendensaft.
Spttisch blicken die scheinbar ewigen Sterne
auf gebrochene Augen - gebrochene Knochen.


Lyrics
Aboneaza-te la newsletter
Join the ranks ! LIKE us on Facebook